Kampusch zu Gast bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"

3096 Tage war Natascha Kampusch im Keller ihres Entführers gefangen gehalten worden. Am Mittwochabend spricht sie in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" um 20.15 Uhr über ihre furchtbaren Erfahrungen.

3096 Tage war " um 20.15 Uhr über ihre furchtbaren Erfahrungen.

In der dritten Spezialausgabe von "Aktenzeichen XY...ungelöst" zum Thema "Wo ist mein Kind?" fahndet Moderator Rudi Cerne mit Hilfe der Zuschauer nach vermissten Kindern und Jugendlichen. Studiogast ist Entführungsopfer Natascha Kampusch, die über ihre Erfahrungen während ihrer acht Jahre dauernden Gefangenschaft spricht. "Ich gehe in die Sendung, weil mich das persönlich betrifft. Meine Familie sah sich 1998 dem Schrecklichsten ausgesetzt, das einer Familie passieren kann. Und so geht es mittlerweile vielen Menschen. Es ist wichtig, die Suche nie aufzugeben", erklärte Kampusch im ZDF-Interview.

Neben den Angehörigen der vermissten Kinder und Natascha Kampusch selbst, werden auch weitere Gäste wie Sandra und Reinhard Schlitter auf der Gästecouch Platz nehmen, deren Sohn im Jahr 2010 ermordet wurde. Schon die ersten beiden Spezialsendungen zu dem selben Thema brachte die Kriminalpolizei in ihren Ermittlungen enorm weiter. Nach Zuschauerhinweisen konnte ein entführter Junge in Frankreich gefunden und zurück nach Deutschland gebracht werden. In der Sendung am Mittwochabend hofft das ZDF in vier Fällen wieder auf die Hilfe der Zuschauer und einigie Hinweiße, um vermisste Kinder zu finden.

Die Sondersendung von "Aktenzeichen XY...ungelöst" läuft am Mittwoch, den 28. November um 20:15 Uhr auf ZDF.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen