Kanaren-Insel verbietet Einreise für Urlauber

Touristen stehen am Flughafen von Teneriffa Schlange: Die Insel macht jetzt dicht.
Touristen stehen am Flughafen von Teneriffa Schlange: Die Insel macht jetzt dicht.picturedesk.com
Teneriffa macht dicht: Aufgrund extrem schnell ansteigender Coronavirus-Zahlen lässt die kanarische Insel nun keine Urlauber mehr einreisen.

Innerhalb nur eines Monats haben sich die Corona-Neuinfektionen auf Teneriffa verdoppelt. Nun greift die Kanaren-Insel durch und beschränkt die Ein- und Ausreise. Das trifft vor allem Reisende, die einen Weihnachts- oder Silvesterurlaub auf Teneriffa geplant hatten. Der Präsident der kanarischen Regierung, Ángel Víctor Torres, hat angekündigt, die Ein- und Ausreise vom 19. Dezember bis zum 1. Jänner nur noch aus wichtigen Gründen zu erlauben.

Als wichtige Gründe gelten dabei die Rückkehr an den eigenen Wohnsitz, der Besuch von Gesundheitseinrichtungen, Geschäftsreisen, die Betreuung von Familienangehörigen oder unaufschiebbare Behördentermine. Touristen sollen zwar in dem Zeitraum aus-, aber nicht einreisen dürfen. Derzeit ringt die Regierung aber offenbar noch um eine Ausnahmegenehmigung für ausländische Touristen, wie lokale Medien berichten.

Ringen um Touristen-Lösung

So heißt es in einer Mitteilung zur neuen Verordnung, dass "nationale und ausländische Touristen, die vorhaben, ihre Ferien auf Teneriffa zu verbringen, von den Ausnahmen Gebrauch machen können, die in der gültigen Gesetzgebung über den Einlass in touristische Unterkünfte vorgesehen sind, wo ein negativer Coronatest vorgelegt werden muss". Allerdings ist das noch nicht im bisher geplanten Entwurf der Regierung enthalten, berichtet die "Fuerteventura Zeitung".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
UrlaubCoronavirusTourismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen