Mord an Mia (15): Acht Jahre Haft für Abdul D.

Der 20-Jährige hatte seine 15 Jahre alte Freundin in einer Drogerie im deutschen Kandel (Baden-Württemberg) erstochen.

Das Urteil gegen Abdul D. ist gefallen: Der aus aus Afghanistan stammende Angeklagte soll am 27. Dezember 2017 in Kandel (Deutschland) seine 15-jährige Ex-Freundin heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.

Abdul D. (laut Gutachten vermutlich 20 Jahre alt) ist des Mordes und der Körperverletzung schuldig. Er wird zu einer Einheitsstrafe von acht Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft und die Nebenkläger hatten eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren gefordert, die Verteidigung von sieben Jahren sechs Monaten wegen Totschlags.

Der nun Verurteilte war nach seiner Ankunft in Deutschland als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aufgenommen und betreut worden.

Abdul D. gatte den Behörden gegenüber sein Alter zunächst mit 15 Jahren angegeben. Nach der Tat kamen allerdings rasch Zweifel auf, ob er tatsächlich so jung ist. Ein Gutachten der Staatsanwaltschaft kam schließlich zu dem Ergebnis, dass er zum Tatzeitpunkt mindestens 17 Jahre und sechs Monate alt war, wahrscheinlich aber schon 20 Jahre alt war.

Motiv

Die Anklage ging davon aus, dass Abuld D. Mia bestrafen wollte, weil sie sich kurz vor der Tat von ihm getrennt hatte. Zwölf Tage vor ihrem Tod hatte Mia zudem Anzeige gegen ihn erstattet, es ging um Beleidigung, Nötigung, Bedrohung und Verletzung persönlicher Rechte.

Die Bilder des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheSabine MordUrteil

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen