Kane nach Streik zurück – brisantes City-Duell wartet

Harry Kane - die Zeichen standen schon im letzten Heimspiel der vergangenen Saison auf Abschied.
Harry Kane - die Zeichen standen schon im letzten Heimspiel der vergangenen Saison auf Abschied.picturedesk.com
Torjäger Harry Kane ist zurück im Spurs-Training. Er streikte, will den Transfer zu Manchester City. Am Samstag könnte er gegen den Klub auflaufen.

Nach tagelanger Abwesenheit im Streit um einen Transfer zum englischen Fußball-Meister Manchester City hat Nationalstürmer Harry Kane bei seinem Klub Tottenham Hotspur das Training wieder aufgenommen. Ob der Captain aber gleich im ersten Spiel gegen Man City am Sonntag auflaufen wird, will Trainer Nuno Espirito Santo erst am Samstag entscheiden.

Kane war nach seinem Urlaub nach der Europameisterschaft zunächst nicht bei den Spurs aufgetaucht. Vorigen Freitag kündigte er seine Rückkehr ins Training für den vergangenen Samstag an – allerdings musste er nach seinem Urlaub noch für fünf Tage in Corona-Quarantäne. Am Donnerstag erhielt er ein negatives Testergebnis und durfte nun wieder trainieren.

Seit Wochen wird der 28-Jährige mit einem Wechsel zu Man City in Verbindung gebracht, obwohl sein Vertrag erst im Sommer 2024 ausläuft. Der Titelverteidiger soll rund 150 Millionen Euro Ablöse geboten haben. Kane soll auf ein Gentlemen’s Agreement setzen, wonach Tottenham-Boss Daniel Levy ihm zugestanden haben soll, trotz des gültigen Kontrakts den Verein verlassen zu dürfen. Allerdings soll Levy wohl nur dann bereit sein, den Angreifer ziehen zu lassen, wenn es sich um einen Wechsel ins Ausland handelt. Manchesters Trainer Pep Guardiola wollte sich am Freitag nicht erneut zu Kane äußern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
FussballTottenham HotspurManchester CityPremier LeagueEngland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen