Känguru boxt US-Comedian

Selbst schuld: Ein US-Komiker zerrte bei einem Live-Auftritt in Detroit (USA) ein ausgewachsenes Känguru auf die Bühne – doch das Tier schlug zurück ...
Wer zuletzt lacht! US-Comedian Mike Epps (47) – auch bekannt durch seinen Auftritt als Drogendealer "Black Doug" im Kult-Hollywoodfilm "Hangover" – wollte seinem Publikum in Detroit (USA) etwas ganz besonderes bieten.

Mit Erfolg: Als er ein völlig verängstigtes Känguru auf die Bühne gezerrt hatte, boxte ihn "Skippy" mit der rechten Faust ins Gesicht! Der angezählte Komiker wankte nach hinten von der Bühne – Knockout.

Wegen seiner eigenwilligen Show bezog Epps nicht nur vom Känguru Prügel: Als sich das Video mit der tierischen Box-Einlage bei YouTube verbreitete, geriet der Komiker in einen Shitstorm. Viele User sahen in dem Auftritt Tierquälerei und nannten Mike Epps "eine Schande". Das schlagkräftige Tier soll angeblich von einem reisenden Zoo stammen, der gerade in der Stadt war.



Der Auftritt war ein echter Hit – für das Tier! (Credit: YouTube)

Der in die Kritik geratene und getroffene US-Komiker schlug zurück: "Was wollt ihr denn alle? Schaut mal, wie lieb ich zu dem Tier war!", postete er und veröffentlichte ein Backstage-Video, dass ihn beim Füttern von "Skippy" zeigt.



Wir sind wieder Freunde! Epps verträgt sich mit dem Känguru. (Credit: YouTube)

Seine Fangemeinde war damit nicht zu besänftigen: "Spar dir deine besch... Entschuldigung und deinen schwachen Versuch, den Schaden zu begrenzen. Du hast auf der Bühne ein Tier misshandelt!", twitterte ein User empört. (tas)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
USANewsWeltBoxenTierquälereiThomas Staisch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen