Känguru hoppelte in Bad Ischl einer Frau vors Auto

In Bad Ischl hüpfte ein Känguru vor ein Auto.
In Bad Ischl hüpfte ein Känguru vor ein Auto.Bild: privat/Romana Moser
Schon wieder sorgt in OÖ ein ausgebüxtes Tier für Aufsehen. In Bad Ischl entdeckte eine Autofahrer mitten auf der Straße ein Känguru.

Eine Begegnung der etwas anderen Art hatte vor einigen Tage eine Autofahrerin im Bad Ischler Ortsteil Pfandl. Als Romana Moser nämlich gerade zu der dortigen Tankstelle abbiegen wollte, hüpfte plötzlich ein Tier vor ihr Auto.

Und so ein Lebewesen sieht man im Salzkammergut eher selten. Es handelte sich nämlich um ein Känguru. "Es war zuerst am Rand und ist dann zur Tankstellen-Auffahrt gehüpft. Zum Glück nicht auf die Bundesstraße", erzählt die Ischlerin im Gespräch mit der Bezirksrundschau.

Moser reagierte wie man heutzutage reagiert – und machte schnell ein Foto. Das stellte sie dann in die Bad Ischler Facebookgruppe "Mobiles Radar Bad Ischl", um den Besitzer ausfindig zu machen.

Der meldete sich auch prompt. Auf Anfrage der BezirksRundschau hieß es dort, dass es dem Tier gut gehe, der Besitzer jedoch anonym bleiben möchte.

Bereits in Sommer sorgte ein Känguru in Braunau für Aufregung. Damals war das Tier in Deutschland geflüchtet und auch in Oberösterreich gesucht worden.

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bad IschlGood NewsOberösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen