Kaninchen und Meerschweinchen vor Wohnung ausgesetzt

Ein Kaninchen und zwei Meerschweinchen wurden mit einem Zettel vor der Wohnungstür abgestellt. (Symbolbild)
Ein Kaninchen und zwei Meerschweinchen wurden mit einem Zettel vor der Wohnungstür abgestellt. (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
In Wien-Simmering wurden ein Kaninchen und zwei Meerschweinchen vor einer Wohnungstür als Weihnachtsgeschenk ausgesetzt.

Eine Anrainerin fand am Tag vor Weihnachten einen Käfig mit einem Kaninchen und zwei Meerschweinchen vor ihrer Wohnungstür in Wien Simmering, berichtet das "TierQuarTier Wien". Auf einem Zettel darauf zu lesen: "Frohe Weihnachten".

Nachdem die Finderin nicht eruieren konnte, von wem die Tiere – getarnt als Weihnachtsgeschenk - ausgesetzt wurden, alarmierte sie das Fundservice für Haustiere der Stadt Wien. Daraufhin brachte die Tierrettung die zwei Nager und das Langohr ins TierQuarTier Wien, wo sie nun in Sicherheit sind. Sie werden hier medizinisch versorgt und liebevoll betreut.

"Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke"

"Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke! Eine Anschaffung sollte gut überlegt sein", betont Tierschutz-Stadtrat Jürgen Czernohorszky.

Es kommt immer wieder vor, dass Tiere zu Weihnachten verschenkt werden. "Ein oder sogar mehrere Tiere bei sich aufzunehmen, muss gut durchdacht, langfristig geplant und immer mit allen Beteiligten abgesprochen sein! Diese Tiere wie unerwünschte Ware weiter zu 'verschenken', ist verantwortungslos und wird wie so oft am Rücken der hilflosen Geschöpfe ausgetragen", so Thomas Benda, Betriebsleiter des TierQuarTiers Wien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TiereTierschutzWeihnachtenWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen