Kann Corona über Fleisch übertragen werden?

Kann das Coronavirus, das eigentlich von Wildtieren stammt, über tierische oder andere Lebensmittel übertragen werden? Was man bisher weiß.

Das Coronavirus breitet sich auch außerhalb von China immer weiter aus. Über 80.000 Menschen sollen bisher infiziert sein. Das Virus wurde vermutlich von einem Wildtier auf einen Menschen übertragen (Zoonose) und seither rasant von Mensch zu Mensch weitergegeben. Um die Ausbreitung einzudämmen, hat China Ende Jänner den Wildtierhandel und den Verzehr von Wildtieren verboten. Haustiere wie Hunde oder Katzen sollen das Virus nicht übertragen können, wie die WHO zum derzeitigen Zeitpunkt vermutet.

Stellt der Verzehr von tierischen oder anderen Lebensmitteln eine Gefahr dar? Wir haben uns angesehen, was die AGES oder WHO dazu sagen.

Kann das Coronavirus über Lebensmittel wie Fleisch übertragen werden?

Folge "HeuteTierisch" auf
Facebook
Instagram

Vonseiten der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) heißt es auf der Website, dass von Fleisch, Wurst, Eiern oder Gemüse "keine Gefahr" durch das neuartige Coronavirus ausgehe. Es gebe derzeit "keine Hinweise darauf, dass sich Menschen über herkömmliche Lebensmittel mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben." Von rohem Fleisch oder Blut von Wildtieren wie Schlangen, Fledermäusen, etc. rät die AGES allerdings "dringend ab".

Wie die "Food Safety Authority of Ireland" auf ihrer Website informiert, legen die Erfahrungen mit SARS und MERS nahe, dass Menschen nicht über den Verzehr von Lebensmittel mit dem Virus infiziert werden können. Es gebe bisher keine Hinweise darauf, dass dies bei COVID-19 (Coronavirus) der Fall ist.

Coronaviren brauchen laut jetzigem Wissensstand einen Wirt (Tier oder Mensch), um darin zu wachsen. Die WHO empfiehlt allerdings rohe, tierische Lebensmittel, vor allem Fleisch oder Eier, vor dem Verzehr immer gründlich zu kochen.

Ist es möglich, dass infizierte Arbeiter im Lebensmittelbereich Virus verbreiten?

Stellt sich noch die Frage, wie es mit Arbeitern im Lebensmittel-Bereich aussieht. Angenommen, eine Person hat sich mit dem Coronavirus infiziert, weiß das noch nicht und geht arbeiten. Ansteckend ist die Person zu diesem Zeitpunkt bereits. Ist es also möglich, dass infizierte Arbeiter durch Husten, Niesen oder Handkontakt das Coronavirus auf Lebensmittel übertragen, egal ob tierisch oder pflanzlich, und somit an Dritte weitergeben?

Diese Frage hat sich auch "Food Safety Authority of Ireland" gestellt. Laut Website ist es wohl möglich, dass infizierte Lebensmittelarbeiter durch Husten, Niesen oder Handkontakt Viren auf Lebensmittel übertragen mit denen sie in Kontakt gekommen sind. Außer die Mitarbeiter befolgen strikt die von der WHO empfohlenen Hygiene-Vorgaben, die regelmäßiges Händewaschen empfehlen, wie zum Beispiel nach jedem Toilettengang, Husten, nach jedem Essen oder nach dem Verarbeiten von rohem Fleisch.

Können sich heimische "Nutztiere" wie Schweine oder Geflügel infizieren?

Norbert Nowotny leitet das Institut für Virologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien und erklärt auf Nachfrage von "Heute", dass chinesische Forscher bereits Haustiere wie Hunde und Katzen aber auch "klassische, österreichische, landwirtschaftliche Nutztiere", wie Geflügel, Schweine oder Rinder untersucht hätten. Sowohl bei Haustieren als auch bei landwirtschaftlich genutzten Tieren hat man bisher "keine Hinweise" auf das Virus gefunden.

Tipps zum sicheren Umgang mit Lebensmitteln

Da das Coronavirus nur einige Stunden auf Oberflächen überlebt, sei regelmäßiges und richtiges Händewaschen extrem wichtig und die beste Prävention. Auch Desinfektionsmittel töten das Virus ab.

Die WHO empfiehlt, keine rohen, tierischen Lebensmittel zu essen und rohes Fleisch beim Kochen/Zubereiten von anderen Lebensmitteln zu trennen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsGenussSV EsslingCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen