Kanzler Kurz ist "froh" über neuestes Impf-Update

"Impfturbo" zünden: Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).
"Impfturbo" zünden: Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).Herbert Neubauer / APA / picturedesk.com
Laut Bundeskanzler Sebastian Kurz ist bereits jeder Dritte in Österreich, der eine Corona-Impfung bekommen möchte, geimpft. Nun komme ein "Impfturbo".

"Wir kommen bei den Impfungen gut voran, können mit den zusätzlichen Dosen den Impfturbo zünden und damit den Impfplan noch weiter beschleunigen", schreibt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf seiner Facebook-Seite. Und weiter: "Ich bin froh, dass von jenen Menschen, die geimpft werden wollen, bereits ein Drittel geimpft ist." Neue Zahlen zeigt indes auch das Impfdashboard der österreichischen Gesundheitsbehörden.

Alle 1,6 Sekunden gibt es eine Impfung

2.334.458 Impfungen wurden (stand Samstag um 11 Uhr) bereits verabreicht, das sind 64.339 seit Donnerstag. 1.658.035 Menschen (22,02 Prozent der impfbaren Bevölkerung ab 16 Jahren) haben eine erste Dosis erhalten. 676.423 Menschen (8,98 Prozent) haben einen vollständigen Impfschutz. Insgesamt impfbar sind 7.531.239 Personen, die Behörden gehen davon aus, dass zwei Drittel davon Interesse an einer Corona-Schutzimpfung haben. "Im Schnitt wird alle 1,6 Sekunden in Österreich eine Impfung verabreicht", heißt es vom Gesundheitsministerium.

Niederösterreich zündet nächste Impf-Stufe

Ab sofort ist es übrigens in Niederösterreich möglich, sich für kurzfristig freigewordene Impftermine in den Landeszentren anzumelden, ohne zu einer Risikogruppe zu gehören. Bedingung sei nur, innerhalb von 30 Minuten ab Verständigung bei einem Impfzentrum sein zu können. Am Mittwoch um 10 Uhr werden außerdem Termine für alle Personen ab 60 Jahren freigeschaltet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen