Kanzler Nehammer hat Coronavirus besiegt

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP)
Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat seine Corona-Infektion überstanden und kann seine Heimquarantäne nach einem negativen Test beenden.

Bundeskanzler Karl Nehammer hat seit Samstagvormittag ein negatives COVID19-Testergebnis und kann seine Heimquarantäne beenden. Die heute durchgeführten und ausgewerteten PCRTests haben ein negatives Ergebnis gebracht, das heißt, eine Infektion ist nicht mehr nachweisbar.

Der Bundeskanzler kann somit seine Amtsgeschäfte, die er in den letzten Tagen aus dem Home - Office per Video und Telefon geführt hatte, auch physisch wieder aufnehmen. Schon heute Vormittag ließ sich Nehammer per Video-Schaltung von der GECKO über die Ergebnisse der gestrigen Beratungen informieren.

Fragen an GECKO-Kommission

Die Bundesregierung hatte GECKO erneut mehrere Fragenkomplexe übermittelt, an deren Beantwortung die Expertinnen und Experten von GECKO in den letzten Tagen gearbeitet haben.

Im Anschluss an das Gespräch, an dem auch Vizekanzler Werner Kogler, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner teilgenommen haben, wurde auch zum ersten Mal das angekündigte "Reporting" der GECKO-Kommission veröffentlicht.

"Froh und erleichtert"

Nehammer: "Ich bin froh und erleichtert, dass die Infektion bei mir ohne Symptome oder Einschränkungen verlaufen ist. Die Booster-Impfung war mein Schutzschild gegen einen schweren Verlauf, ich bitte wirklich alle Menschen darum, die Möglichkeit der Boosterung in Anspruch zu nehmen. Jetzt kann ich meine Amtsgeschäfte auch physisch wieder aufnehmen, Termine persönlich wahrnehmen und vor allem auch meine Familie wieder sehen. Das war für mich persönlich die größte Einschränkung in den letzten Tagen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
Karl NehammerOmikronCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen