Österreich

Kapuzen-Gang schlägt auf Wettbüro-Mitarbeiterin ein

Heute Redaktion
Teilen

Zwei Männer raubten in der Nacht auf Samstag ein Wettlokal in Reutte aus, während ein dritter aufpasste. Die Täter gingen dabei äußerst brutal vor.

Kurz vor 23 Uhr betraten zwei bisher unbekannte Männer ein Sport-Wettlokal im Ortsgebiet von Reutte und attackierten die dort allein anwesende Angestellte, eine 40-jährige polnische Staatsangehörige, sofort mit einem Gegenstand, der einem "Geißfuß" ähnelte.

In der Folge erbeuteten die mit Kapuzen getarnten Täter einen Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe und flüchteten unerkannt aus dem Lokal. Die Angestellte erlitt durch den Angriff Verletzungen unbestimmten Grades sowie einen schweren Schock und wurde in das Krankenhaus Reutte eingeliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher ohne Erfolg.

1. Täter:

Etwa 170 Zentimeter groß, "normale" Statur, maskiert mit schwarzer Sturmhaube und Schildkappe. Er trug Sportschuhe (ähnlich "Converse"), Jeans, eine dunkle Jacke mit Einsätzen im Schulterbereich und forderte mehrfach mit den Worten "money" Geld,. Er schlug mit dem Werkzeug zu.

2. Täter:

Rund 180 Zentimeter groß, schlank, maskiert mit schwarzer Sturmhaube und heller Kapuze. Er trug weiße Sportschuhe, Jeans sowie einen Kapuzenpullover mit hellen Ärmeln und heller Kapuze sowie dunklem Rest.

3. Täter (Aufpasser):

Er hatte dunkle Haare, war bekleidet mit einer dunklen Jacke mit Streifen von den Schultern zum Ärmelbund verlaufend. Zu ihm liegt sonst noch keine Beschreibung vor. (red)

;