Kardashian: Presse reißt sich um erste Babybilder

Wie war das nochmal? Die frisch gebackene Mama Kim Kardashian und Neo-Papa Kanye West wollten ihr Kind doch nicht über die Medien vermarkten! Aus diesem guten Vorsatz wird jedoch wohl nichst, denn die Eltern holen angeblich bereits Angebote für den Verkauf der ersten Babybilder ein.

Wie war das nochmal? Die ein.

Laut dem Promi-Portal "TMZ" soll ein unbekanntes Magazin unfassbare zwei Millionen Dollar für die ersten Fotos des Sprösslings geboten haben. Dabei hatte Kanye West vor der Geburt noch öffentlich verkündet, dass er die Vermarktung seines Kindes ablehne.

"Kanye ist nicht so und er wird sicher nicht versuchen, Geld mit seiner eigenen Tochter zu verdienen", erklärte ein Bekannter des Rappers der VIP-Website "HollywoodLife.com". "TMZ" berichtet jedoch, dass das Pärchen den Erlös des Fotoverkaufs einem guten Zweck spenden möchte. Offenbar findet Kanye, dass der Zweck alle Mittel heiligt und hat im Rahmen der Charity-Aktion einem Verkauf der Bilder doch zugestimmt.

soll sogar in der Talkshow von Kim Kardashians Mutter Kris Jenner (57) "auftreten". Der Rapper habe dem Auftritt anscheinend zugestimmt, um Kims Familie zu unterstützen. Man darf also gespannt sein, von welchen Magazinen das Promi-Baby in den nächsten Wochen herunterlächeln wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen