Karl Lagerfelds Musen streiten öffentlich um sein Erbe

Karl Lagerfeld starb am 19. Februar im Alter von 85 Jahren.
Karl Lagerfeld starb am 19. Februar im Alter von 85 Jahren.(Bild: Reuters)
Es geht um 400 Millionen Euro: Die zwei engsten Freunde von Karl Lagerfeld (2019†) streiten sich um sein Erbe. 

Das Erbe des verstorbenen Modezars Karl Lagerfeld wird auf 400 Millionen Euro geschätzt. Noch immer ist unklar, was mit dem Geld passiert.

Aktuell streiten sich laut "Bunte" sein ehemaliger Liebhaber Baptiste Giabiconi und Ex-Assistent Sébastien Jondeau öffentlich darum. Zu den Lebzeiten von Karl Lagerfeld hatten die beiden eigentlich ein gutes Verhältnis, doch mittlerweile sind die zerstritten.

Sébastien lästert über Baptiste

Auslöser für die Auseinandersetzung war eine Biographie von Karl Lagerfeld, "Karl et moi, die Baptiste veröffentlichte. In dem Buch hatte er sehr viele intime Details über den Modeschöpfer preisgegeben. Für Sébastien war das ein absolutes No-Go, er sieht damit das Ansehen von Lagerfeld beschmutzt. "Baptiste nutzt es aus, Lagerfelds letzter Liebhaber gewesen zu sein", erklärte er der FAZ. Sébastien arbeitet inzwischen an einer neuen Biographie um den Designer.

Jetzt scheint der Streit zwischen den beiden wegen des Erbes zu eskalieren. Wie die "Bunte" berichtet, war Baptiste zu der Testamentseröffnung gar nicht eingeladen ...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Karl Lagerfeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen