Karma? Fahrerflüchtiger verliert Nummernschild

Das geparkte Auto wurde durch den Aufprall in einen Hydranten gedrückt.
Das geparkte Auto wurde durch den Aufprall in einen Hydranten gedrückt.Bild: FF Krems-Hollenburg/Andrea Steindl

Am Mittwoch rauschte ein Lenker in ein geparktes Auto und fuhr weiter. Blöd nur, dass er auf der Flucht seine Stoßstange verlor – mitsamt Kennzeichen.

Besonders schwer hatte es die Polizei in Hollenburg (Bezirk Krems-Land) am Mittwoch nicht, einen Unfall mit Fahrerflucht aufzuklären. In der Nacht war ein Lenker mit vollem Karracho in ein parkendes Auto gedonnert. Der abgestellte Wagen wurde in einen Hydranten geschoben und dabei schwer beschädigt.

Statt anzuhalten und den Unfall zu melden, fuhr der Verursacher einfach weiter. Er hatte aber "Pech", denn auf der Flucht verlor er seine Stoßstange, auf der halt dummer Weise auch das Nummerntaferl hängt – die Polizei hatte bei der Ausforschung leichtes Spiel.

Die Feuerwehr musste schließlich den geschädigten Wagen vom Hydranten trennen und abtransportieren.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Krems an der DonauGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen