48-Jährige crasht auf der A10 in die Leitschiene

Bei Überholvorgang Kontrolle verloren: PKW prallte auf A10 gegen Leit­schiene
Bei Überholvorgang Kontrolle verloren: PKW prallte auf A10 gegen Leit­schieneBild: Feuerwehr St.Peter/Spittal
Freitagnachmittag gerät eine 48-jährige Spittalerin auf der A10 bei Stockenboi (Kärnten) mit ihrem Auto ins Schleudern

Am Freitag um 16:56 Uhr verlor auf der A10 Tauernautobahn auf Höhe der Gemeinde Stockenboi (Bezirk Villach-Land) eine 48-jährige Spittalerin aus bisher unbekannter Ursache beim Überholen die Kontrolle über ihren Wagen und geriet ins Schleudern.

Der PKW stieß mit der Frontseite gegen die Leitschiene, prallte von dort zurück und kam auf der Überholspur zum Stehen. Dabei erlitt die Frau Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach ärztlicher Erstversorgung durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.

Die Bergung des schwer beschädigten PKWs erfolgte durch die Frewillige Feuerwehr Feistritz/Drau und St. Peter. Ein bei 48-Jährigen vorgenommener Alkotest verlief negativ.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichUnfallVerkehrsunfallSchweizerisches Rotes Kreuz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen