Kärntner gestand: Frau und ihre Tochter vergewaltigt

Bild: Fotolia

Grauenhafte Vorwürfe kamen im Zuge einer Einvernahme wegen einer Sachbeschädigung im Bezirk Wolfsberg ans Tageslicht. Ein 48-Jähriger soll die Ex-Lebensgefährtin seines Bruders mehrmals vergewaltigt und deren damals achtjährige Tochter missbraucht haben.

Grauenhafte Vorwürfe kamen im Zuge einer Einvernahme wegen einer Sachbeschädigung im Bezirk Wolfsberg ans Tageslicht. Ein 48-Jähriger soll die Ex-Lebensgefährtin seines Bruders (45) mehrmals vergewaltigt und deren damals achtjährige Tochter missbraucht haben.

Die Einvernahme zur Sachbeschädigung führte zu weitaus schlimmeren Vorwürfen. Die 45-jährige Geschädigte soll vom Verdächtigen (48) im Jahr 2008 mehrmals vergewaltigt worden sein. Bereits 1999 soll er außerdem deren damals acht Jahre alte Tochter sexuell missbraucht haben.

Der 48-Jährige zeigte sich geständig, er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Gegen den Verdächtigen wurde auch ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und zwei Langwaffen, zwei Gasrevolver und eine Gaspistole sichergestellt und beschlagnahmt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen