Kärntner Ring gesperrt: Großeinsatz mitten in City

Am Sonntagnachmittag musste die Straße in der Wiener Innenstadt großräumig gesperrt werden. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.
Mehrere bewaffnete Beamte mit Schutzwesten riegelten den Kärntner-Ring am Sonntag ab. Der Grund: Eine psychisch erkrankte Person soll für Unruhe gesorgt haben, erklärte die Polizei. Details zum Einsatz waren zunächst nicht bekannt.

Laut Lesereportern näherten sich die Polizisten mit Waffen einem Gebäude auf der Ringinnenseite. Die Polizei erklärte, die verdächtige Person könnte sich im Hotel Imperial befinden. Später musste die Vermutung jedoch revidiert werden. Denn die Person war im Gebäude gegenüber des Nobelhotels.

Laut ersten Informationen wollte ein Mann wohl aus dem Fenster springen. Die Wega stieg schließlich über eine Leiter in das Wohnhaus ein und konnte die Situation deeskalieren. Der Einsatz ist mittlerweile beendet worden. (red)

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142
täglich 0-24 Uhr


CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren