Karte: So viele Corona-Fälle gibt es in deinem Bezirk

In ganz Österreich steigt die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen stetig an. Die interaktive Karte zeigt, in welchen Bezirken besonders viele Menschen erkranken.
Der Tiroler Skiort Ischgl gilt als einer der größten Coronavirus-Hotspots in Österreich, steht mittlerweile unter Quarantäne. Zunächst unbemerkt hatte etwa ein Barkeeper mehrere Gäste und Kollegen in einer Après-Ski-Bar infiziert. Die skandinavischen Urlauber trugen das Virus nach Hause.

Tirol ist mit 275 bestätigten Krankheitsfällen (Stand: 17. März um 8 Uhr) das am meisten betroffene Bundesland in Österreich. Sogar die Millionenstadt Wien liegt darunter mit 130 bestätigten Erkrankten.

Das schlägt sich auch in den Zahlen auf Bezirksebene nieder. Der Tiroler Bezirk Landeck, zu dem auch Ischgl zählt, hatte alleine am 16. März 114 bestätigte Fälle – die Zahl dürfte noch weiter steigen. Ganz anders sieht es hingegen in Kärnten und dem Burgenland aus. Hier gibt es kaum Erkrankungen, wie die interaktive Karte oben zeigt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Achtung: Die Daten in dieser Karte können von den Angaben des Gesundheitsministeriums abweichen, weil die Bundesländer zu anderen Zeitpunkten Informationen herausgeben. Vorarlberg und Wien veröffentlichen keine Daten auf Bezirksebene.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsÖsterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen