Kastenwagen mit Diebesgut aus Tirol gestoppt

Zwei Männer, die mit einem Kastenwagen voll mit gestohlenem Werkzeug aus Einbrüchen in Tirol unterwegs waren, sind auf der Ostautobahn in Nickelsdorf gestoppt worden.

Für das Duo im Alter von 25 und 41 nahm die Fahrt durch eine Schwerpunkaktion ein jähes Ende. Als die Beamten den Wagen kontrollierten, fanden sie Bohrmaschinen, Trennscheiben, eine Stich- sowie eine Motorsäge und anderes Werkzeug. Auch ein Nivelliergerät und ein Laptop wurden sichergestellt.

Bei der Befragung gab der 25-Jährige Einbrüche in Wörgl und Kirchberg zu. Das Diebesgut verlud er in einen ebenfalls gestohlenen Pkw. An einer Tankstelle habe er später den 41-jährigen Komplizen getroffen, der mit dem Kastenwagen den weiteren Transport übernahm. Der Mann bekam dafür 100 Euro.

Den Wert des Diebesgutes - laut ORF Burgenland rund 20.000 Euro - konnte man bei der Landespolizeidirektion nicht bestätigen. Nachdem beide gestanden hatten, wurden sie angezeigt und frei gelassen, berichtete die Polizei am Montag

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen