Killer-Vogel sucht neues Plätzchen

Mit seinen messerscharfen Krallen tötete der Kasuar seinen ehemaligen Besitzer – jetzt wird der Emu-ähnliche Vogel versteigert.

Der Kasuar gilt als der tödlichste Vogel der Welt und wird bis zu 1,7 Meter groß, 60 Kilo schwer und kann mit seinen kräftigen Beinen Geschwindigkeiten von bis zu 50 Kilometern pro Stunde erreichen.

Fliegen kann das flügellose Tier zwar nicht, doch mit seinen dolchartigen Krallen vermag er mit einem einzigen schnellen Tritt jede potenzielle Bedrohung aufzuschlitzen.

Vor wenigen Wochen wurde Marvin H. dies zum Verhängnis: Der 75-Jährige wurde von einem Kasuar, den er auf seinem Grundstück im US-Bundesstaat Florida gehalten hat, angegriffen, nachdem er gestürzt war. Der Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Neues Zuhause für den mordlustigen Vogel gesucht

Wie Foxnews berichtet, werden der Killer-Vogel, der mit dem Strauß und dem Emu verwandt ist, sowie die anderen ungefähr 100 exotischen Tiere des Verstorbenen nun versteigert. Dies entspreche laut dem zuständigen Auktionshaus Gulf Coast Livestock Auction den Wünschen von Marvin H.

(rab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsWeltwocheTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen