Katja Burkard offenbart: "Ich war plötzlich aggressiv"

Katja Burkard bei den Salzburger Festspielen 2020
Katja Burkard bei den Salzburger Festspielen 2020imago images
Bei "Punkt 12" zeigt sich RTL-Moderatorin Katja Burkard stets freundlich und gut gelaunt. Privat war das nicht immer so.

Eine Zeit lang wusste Katja Burkard nicht, was mit ihr los war. Sie litt unter extremen Stimmungsschwankungen. "Eigentlich bin ich ein friedliebender Mensch, aber ich war plötzlich aggressiv", erzählt sie bei RTL. Zunächst glaubte sie, dass sie eine Depression hat.

Darum war Katja so aggressiv

Doch irgendwann traf sie auf eine erboste Autofahrerin, die offenbar ein ähnliches Aggressionsproblem hatte. "Ich dachte, die haut mir gleich eine", erzählt Katja. Als dann ein anderer Passant die wütende Frau eine "Furie in den Wechseljahren" nannte, fiel bei der 56-jährigen Moderatorin der Groschen: Die Wechseljahre waren schuld.

Gatte Hans Mahr hatte es nicht einfach

Für ihren Ehemann und Vater Hans Mahr sei die Situation damals ein "hormonelles Ausnahmegebiet" gewesen, erzählt die Moderatorin weiter. Denn ihre Tochter Marie-Therese steckte zeitgleich in der Pubertät. Große Streitereien habe es aber nicht gegeben. Im Gegenteil: Katja wurde von ihrer Familie viel unterstützt, erzählt sie. Außerdem nahm sie bioidentische Hormone. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Katja BurkardRTL

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen