Katja verwirrt bei Show für Willi mit "Kantinen-Sager"

Katja Burkard moderierte extra eine Sondersendung nach dem Tod von Willi Herren.
Katja Burkard moderierte extra eine Sondersendung nach dem Tod von Willi Herren.picturedesk/RTL (screenshot)
Am Dienstag verstarb Entertainer Willi Herren überraschend. RTL setzte dafür extra eine Sondersendung an, bei der es zur Verwirrung kam.

Am Mittwoch mussten die "Echten Fälle der Polizei" aussetzen. Stattdessen machte "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard eine Überstunde und führte durch eine Spezial-Sendung zu Ehren von Willi Herren. Der Ballermann-Star wurde am Dienstag tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden.

Ärger über "Noch-Ehefrau"

Als Gast war unter anderem Society-Sternchen Julian FM Stöckl eingeladen, der sich gleich zu Beginn der Sendung über die Geräuschkulisse wunderte. Auch einigen Zusehern fiel ein lautes Geklimper auf. Katja erklärte daraufhin, dass man sich keine Sorgen zu machen brauche. Sie seien lediglich in ein Studio in der Nähe der RTL-Kantine gewandert, weshalb es so laut sei.

Auch danach trat die Moderatorin in ein Fettnäpfchen, als sie seine langjährige Lebenspartnerin Jasmin als "Noch-Ehefrau" bezeichnete, woraufhin es zu bösen Kommentaren im Netz kam. Tatsächlich heiratete das Paar nie. Vor einigen Wochen trennten sich die beiden sogar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Katja BurkardWilli HerrenRTL

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen