Kätzchen bei Tierarzt ausgesetzt

Bild: Harald Dostal

Wie herzlos kann man eigentlich sein? In der Tierarztpraxis Dr. Mayr in Linz-Urfahr hat eine Frau Montagvormittag zwei Katzen einfach zurückgelassen. In der Box bei den zehn Monate alten Samtpfoten lag ein kurzer Abschiedsbrief. Eines der Tiere ist sogar hochschwanger.

Wie herzlos kann man eigentlich sein? In der Tierarztpraxis Dr. Mayr in Linz-Urfahr hat eine Frau Montagvormittag zwei Katzen einfach zurückgelassen. In der Box bei den zehn Monate alten Samtpfoten lag ein Abschiedsbrief. Eines der Tiere ist sogar hochschwanger.
Mit den Worten "Ich hole nur schnell meine dritte Katze", stellte eine Linzerin die Box mit den beiden Samtpfoten beim Tierarzt ab. Sie kam jedoch nicht mehr zurück. "Ich bin schon lange Tierarzt. Aber so etwas habe ich noch nie erlebt", sagt Tierarzt Gregor Mayr im Gespräch mit "Heute".

Die herzlose Tierbesitzerin hat sich zumindest die Mühe gemacht, einen Abschiedsbrief in die Box zu legen. "Ich bin die Nirfee und das ist mein Bruder Gotscha. Ich fürchte, wir wurden ausgesetzt. Unser Frauchen war seit mehreren Wochen nicht mehr zu Hause. Einmal am Tag kommt jemand vorbei und gibt uns Futter", lauten die ersten Zeilen des Briefs.

Katzen erst zehn Monate alt

Die beiden Vierbeiner sind erst zehn Monate alt. Das Weibchen ist sogar hochschwanger. Schon in den nächsten Tagen sollen die Jungen zur Welt kommen. Mayr: "Die Tiere sind soweit gesund. Wir haben einen Ultraschall gemacht. Auch dem Nachwuchs geht es gut. Die nächsten Tage werden die Katzen bei uns bleiben. Wie es dann weitergeht, ist noch offen."

Auf Facebook sorgt die "Herzlos-Aktion" für Entsetzen. Viele User äußern ihren Unmut. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Kätzchen und ihr Nachwuchs bald ein schönes Platzerl bei einer Familie finden.

Mehr auf bei Facebook

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen