Katze hatte Schaum vor Maul: Qualvoll verendet

Bild: Fotolia.com

Schock für einen 76-jährigen Pensionisten aus Landskron: Als er am Donnerstag seine Haustüre öffnete, fand er seine Katze mit Schaum vor dem Maul, wenige Minuten später war die Mieze tot.

 
Der Kärntner ließ seine Katze gegen 20.30 Uhr noch mal ins Freie, doch schon wenige Minuten später passierte das Drama. Die Mieze dürfte Rattengift oder etwas Ähnliches gefressen haben. Mit Schaum vor dem Maul schleppte sich das Tier vor die Haustüre des Pensionisten. Als er nach 15 Minuten nachschaute, sah er seine Katze halbtot am Grundstück. 

Kurze Zeit später verendete das Tier qualvoll. Laut Tierarzt wurde der Stubentiger vergiftet, im Garten des Eigentümers sowie bei den Nachbarn fand man keine verdächtigen Gegenstände, wie Köder. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen