Katze "Miggeli" stirbt nach fieser Farbattacke

Katze Miggeli (13) kam am Samstag komplett in gelbe Farbe getaucht heim. Das Tier musste geschoren werden. Nun ist sie an den Folgen der Attacke gestorben.
Das Schicksal von Katze Miggeli bewegt. Seit die fiese Farbattacke auf das Büsi via Facebook publik wurde, haben tausende User mit Miggeli und ihrer Halterin Sina Kunz mitgelitten und gehofft, dass die Geschichte ein glückliches Ende nimmt. "Ich hoffe auf ein Wunder für dein Kätzchen", schrieb etwa eine Userin.

Am Dienstagabend kam dann aber die Hiobsbotschaft: Kunz vermeldete, dass Miggeli um 18 Uhr gestorben ist. "Sie ist zuhause von alleine ganz ruhig, friedlich und ohne Schmerzen eingeschlafen", berichtete sie auf Facebook. Dabei sei es nur ein kleiner Trost, dass ihr Kätzchen nicht habe leiden müssen. "Sie wurde von einer kompetenten Homöopathin begleitet, die Sterbehilfe macht", heißt es im Post, der mittlerweile über elftausand Mal geteilt wurde.

Tausende drückten in der Kommentarspalte des Posts der Trauernden ihr Beileid aus. "Ich bin überwältigt und danke allen von ganzem Herzen", so Kunz. Sie sei total überflutet worden. "Mein Herz ist gebrochen, aber ich hoffe weiterhin, dass die Täterschaft ausfindig gemacht und zur Rechenschaft gezogen werden kann." (lha)

CommentCreated with Sketch.35 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. lha TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchweizNewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren