Katze traut sich nicht von Fensterbrett runter

Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr hatten am heutigen Donnerstag einen heldenhaften Spezial-Einsatz in Wien-Leopoldstadt.

Aus der Wohnung hinausgeklettert war sie schnell, zurück traute sich die Samtpfote jedoch nicht mehr. So stand sie dann regungslos im zweiten Stock auf dem Fensterbrett eines Wohnhauses in der Haasgasse Ecke Zwerggasse (2. Bezirk).

Endstation Fensterbrett

Wie Pressesprecher der Berufsfeuerwehr Wien, Lukas Schauer, berichtet, alarmierte die Besitzerin des Kätzchens die Einsatzkräfte gegen 14 Uhr. Die Samtpfote sei aus der Wohnung hinaus aufs Fensterbrett geklettert und von dort aus weiter auf ein anderes gehüpft. Dort war dann Endstation für die Mieze. Zurück traute sie sich nämlich nicht mehr.

Besitzerin konnte Katze nicht in Wohnung holen

Vergeblich versuchte die Besitzerin ihre Katze wieder in die Wohnung zu bekommen. Also alarmierte sie die Berufsfeuerwehr Wien. Die Einsatzkräfte retteten die Katze über eine Drehleiter aus dem zweiten Stock des Gebäudes. Danach wurde die Ausreißerin unverletzt wieder ihrer Besitzerin übergeben. Der Einsatz dauerte eine gute Dreiviertelstunde. Übers Fenster wird es die Mieze wohl nicht mehr probieren... (mp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BildstreckeHaustiertalksWolfgang KatzianLesergeschichtenTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen