Kauffreude kurbelt Österreichs Wirtschaft an

Bild: Fotolia

Die heimische Wirtschaft hat auch im Schlussquartal 2016 dank einer starken Konsumnachfrage ihr Wachstum fortgesetzt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg zwischen Oktober und Dezember um 0,5 % zum Vorquartal, wie das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) mitteilt.

Bereits im 3. Quartal lag das Wachstum bei 0,5 %. Im Gesamtjahr wuchs das BIP um 1,5 %. Firmen würden derzeit vor allem in Ausrüstung, also etwa Maschinen, investieren, heißt es in einer Aussendung des Wifo. Die Exporte seien zwar etwas gestiegen, stärker aber noch hätten die Importe zugelegt. Die Industrie ist derzeit in besonders guter Verfassung, sie kam im vierten Quartal 2016 auf ein Wachstum von 0,8 Prozent.

Auch gestiegene Investitionen unterstützten das Wachstum, gebremst wurde es durch einen schwachen Außenhandel.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen