Kaufhausdetektiv half serienweise Ladendieb

Der Kaufhausdetektiv deckte den Ladendieb.
Der Kaufhausdetektiv deckte den Ladendieb.Bild: iStock/Symbolbild
Waren im Wert von mehreren Tausend Euro sollen zwei Rumänen in steirischen Kaufhäusern gestohlen haben. Einer von ihnen war als Kaufhausdetektiv tätig.
Über Wochen sollen die beiden Rumänen (20 und 28 Jahre alt) die Diebstähle in Kaufhäusern betrieben haben. Dass es weitere Komplizen gab, schließt die Polizei nicht aus. Abgesehen hatten es die Ladendiebe auf wertvolle Gegenstände: TV-Geräte, Kaffeemaschinen, Staubsauber, Geschirr, Bestecksets, eine Waschmaschine, diverse Kleinartikel sowie Spirituosen.

Immer wenn Diebstähle aufzufliegen drohten, deckte der Ältere den Jüngeren, denn Ersterer war an den Tatorten als Ladendetektiv im Einsatz. Es blieb allerdings nicht nur bei dieser Rolle: Im Umkehrschluss nahm der Mann laut Polizei "Aufträge" von noch auszuforschenden Personen an, was gestohlen werden solle. Den 20-Jährigen instruierte der 28-Jährige dann, wie er die gewünschten Geräte am besten stehlen könne.

Krimi-reif

Die Diebstähle im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld sollen wie in einem Krimi abgelaufen sein: Der Detektiv beobachtete die Sicherheitskameras und erklärte dem jüngeren Mann per Handy live, wann und wo er mit seiner Beute die Kameras umgehen könne. Wurde es brenzlig, sprang der Detektiv ein und leitete den Ladendieb durch die Angestellten.

Was an Beute von den Auftraggebern nicht übernommen wurde, landete zum Verkauf im Netz oder in Gasthäusern. Auch diese Abnehmer muss die Polizei erst ausforschen. Nach umfangreichen Ermittlungen fassten die Beamten die beiden Tatverdächtigen, sie wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. (rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Hartberg-FürstenfeldNewsSteiermarkDiebstahlPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen