Kein Alk-Verbot bei Linzer Christkindl-Märkten geplant

Der Christkindl-Markt am Linzer Hauptplatz.
Der Christkindl-Markt am Linzer Hauptplatz.Stadt Linz
Verlegt werden die Linzer Christkindl-Märkte nicht und auch ein Alkohlverbot ist derzeit nicht geplant, wie "Heute" erfuhr.

Schnee liegt ja schon in Teilen des Bundeslandes und das heißt auch, dass bald wieder die Christkindl-Märkte öffnen. Dies gestaltet sich wegen der aktuellen Corona-Pandemie aber gar nicht so einfach. Denn es gilt, die Regeln und behördlichen Vorgaben einzuhalten.

In Linz hat man schon jetzt die Entscheidung geroffen: Die großen Märkte der Stadt werden abgehalten und an den angestammten Plätzen (Hauptplatz und Volksgarten) stattfinden.

Rahmenbedingungen werden ausgearbeitet

An den Rahmenbedingungen feilt allerdings noch eine Art "Task Force" bestehend aus dem Marktamt, der Gesundheitsbehörde und dem Krisenstab der Stadt. Schon jetzt allerdings ist klar: Ein Alkohlverbot, wie es etwa in Graz schon beschlossen wurde, wird es nicht geben.

Zum Einen hat es die Bundesregierung bisher nicht verordnet, zum Anderen macht es laut Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) keinen Sinn. "Das wäre ja unlogisch, wenn die Menschen auf den Märkten nichts trinken dürfen, aber fünf Meter weiter in den Winter-Schanigärten schon", so Luger.

Weniger Standl

Und noch etwas wird angedacht: Um nämlich die geltenden Abstandregeln einhalten zu können, überlegt man die Standl zu reduzieren um so mehr Platz zu schaffen, wie "Heute" erfuhr. Stress haben die Verantwortlichen derzeit nicht, die Märkte starten erst Ende November.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzWeihnachtenAlkoholChristkindlmarkt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen