Kein DNA-Erfolg: Kopfgeld für brutalen Bankräuber

Bild: Polizei

Nach einem Banküberfall in Wien-Meidling vor einer Woche hat die Spurensicherung zwar einige DNA-Spuren gesichert, die dem Täter zuzurechnen sein dürften. Treffer war aber bisher keiner dabei, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Mittwoch. "Es gibt derzeit keine heiße Spur."

vor einer Woche hat die Spurensicherung zwar einige DNA-Spuren gesichert, die dem Täter zuzurechnen sein dürften. Treffer war aber bisher keiner dabei, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Mittwoch. "Es gibt derzeit keine heiße Spur."

Für Hinweise, die zur Ausforschung des Mannes führen, wurden 2.000 Euro Belohnung ausgelobt. Hahslinger zufolge sind bisher aber nur wenige Informationen eingegangen.

Am Mittwoch der Vorwoche hatte ein Mann eine Zum Gesundheitszustand des angeschossenen Wachmanns gab es am Mittwoch keine Neuigkeiten. Er befinde sich auf dem Weg der Besserung, sei aber noch nicht außer Lebensgefahr, sagte AKH-Sprecherin Karin Fehringer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen