Kein neuer Corona-Toter in Wien in 24 Stunden

Wien feiert einen kleinen Erfolg im Kampf gegen das Coronavirus. In den jüngsten 24 Stunden kam kein Virus-Todesfall dazu, die Zahl hält bei 130.

Mit Stand am Donnerstag, 30. April 2020, um 8 Uhr sind in Wien 2.492 Erkrankungen bestätigt. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt - unverändert zu gestern - 130. 1.808 Personen sind genesen. Die Gesundheitshotline 1450 hat 777 Anrufe entgegengenommen. Es sind Zahlen, die in der Corona-Krise Hoffnung machen.

Österreichweit gab es mit Stand am Donnerstag um 9.30 Uhr 15.452 positive Testergebnisse. Auch sind österreichweit 584 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben (vier mehr im Vergleich zum Vortag) und 12.907 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 502 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 128 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Ausgangsbeschränkungen enden

Ab dem 1. Mai um 0 Uhr gibt es kein "Ausgehverbot" beziehungsweise keine Ausgangsbeschränkung mehr, das heißt, man muss nicht mehr begründen können, warum man nicht zu Hause geblieben ist. Allerdings muss zu Personen, die nicht im selben Haushalt wohnen, ein Meter Abstand gehalten werden. Events mit mehr als 30 Personen bleiben verboten. Fahrgemeinschaften sind mit Mundschutz erlaubt.

Lokale bleiben vorerst geschlossen. Lieferdienste sind erlaubt. Fahrschulen, Musikschulen und Maturaschulen dürfen öffnen, ebenso Schulen für Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufe. Volkshochschulen bleiben aber zu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenGesundheitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen