Kein Scherz! AUA beendet Jahr auf Platz 1 der Charts

Auf der Landebahn wird das Tanzbein geschwungen.
Auf der Landebahn wird das Tanzbein geschwungen.Youtube Screenshot
Für Fluggesellschaften war 2020 eine Katastrophe. Doch am letzten Tag konnten die Austrian Airlines tatsächlich musikalisch an die Spitze.

Für die AUA war dieses Jahr eine finanzielle Katastrophe. Im November vermeldete man noch ein Minus von über 340 Millionen Euro. Im Dezember dürfte sich die Lage nicht sonderlich gebessert haben. Mit dem Impfstoff dürfte die Reisefreiheit langsam aber sicher wieder zurückkehren. Bis dahin ist es aber noch ein ungewisser Weg.

Klar ist: Die Austrian Airlines wird es - so wie viele andere - kaum erwarten können, dass das Jahr endlich zu Ende geht. Die Hoffnungen für 2021 sind groß, aber man will sich natürlich auch nicht zu viel erwarten. 

Das Jahr beendet die AUA aber dennoch mit einem großartigen Erfolg. Und zwar einem musikalischen. Kein Scherz! 

Platz 1 mit Tanzeinlage

Am Mittwoch wurde auf dem Channel der Fluglinie ein Video hochgeladen, das zunächst nur wenig Aufmerksamkeit auf sich zog. Einen Tag später - an Silvester - schossen die Klickzahlen plötzlich durch die Decke. Mehr noch: Der Clip landete plötzlich auf Platz 1 der Youtube-Charts.

In dem Video tanzen Piloten zu dem Überraschungshit des Jahres "Jerusalema". Überraschend sind in dem Clip aber auch die tänzerischen Fähigkeiten aller AUA-Angestellten. Denn statt eines "simplen" Tänzchens, wie man es heuer schon öfters gesehen hat, liefern die Männer und Frauen der Lüfte ein Musikvideo, das sich wirklich zeigen lassen kann. Respekt!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
AUAAustrian AirlinesYouTube

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen