Kein Schulschnuppertag! Mutter über Absage verärgert

Der Schnuppertag wurde ohne Grund abgesagt.
Der Schnuppertag wurde ohne Grund abgesagt.Getty Images/iStockphoto
Die spontane Absage des Schnuppertages in einer Volksschule im Mostviertel stößt einer Mutter sauer auf. Eine Begründung blieb bis dato aus.

Die Schulanfängerin hätte sich schon so sehr auf ihren Schnuppertag in der kommenden Woche in der ersten Klasse einer Volksschule im Mostviertel gefreut. Doch jetzt platzte der Termin. Ohne Begründung wurde der Tag einfach abgesagt. Die Mutter des Kindergartenkindes forderte eine Stellungnahme von der Bildungsdirektion NÖ an.

Schnuppern nur in Volksschule nicht möglich?

"Ich verstehe nicht, warum ein Schnuppertag im Kindergarten möglich ist, aber in der Volksschule nicht", ärgert sie sich. Vor allem wurde nur von Seiten der betreffenden Schule ihr gegenüber gesagt "die Absage ist eine Entscheidung von oben". Eine nachvollziehbare Begründung gab es nicht. 

"Gäbe genügend Möglichkeiten"

"Es wäre schon schön gewesen, wenn mein Kind sich vorher ein Bild von seiner neuen Umgebung hätte machen können. So wie die Schulanfänger es jedes Jahr können", bedauert die Mutter. Vor allem gäbe es laut ihr genügend Möglichkeiten so einen Tag coronakonform  zu gestalten. "Soll so ein Schnuppern jetzt allgemein ausfallen?", fragt sie sich. 

"Alles wird gelockert, nur hier nicht"

Die Entscheidung der Bildungsdirektion NÖ kann sie nicht nachempfinden. "Jetzt, wo alles gelockert wird, sollte es doch im Sinne der Kinder möglich sein, auch hier mit der 3G-Regelung ein Schnuppern zu ermöglichen", setzt sie nach. Ein Statement der zuständigen Abteilung des Landes steht noch aus. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchuleCoronavirusAmstetten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen