Kein Schutz – Wienerin bekam schon 4. (!) Corona-Impfung

Die Wienerin Bozidarka S. hat schon vier Stiche.
Die Wienerin Bozidarka S. hat schon vier Stiche.Sabine Hertel
Während immer mehr Österreicher sich gerade die dritte Covid-Impfung holen, bekam Bozidarka S. schon das vierte Jaukerl.

Bozidarka S. ist eine einsame Rekordhalterin: Die 66-Jährige bekam nicht bloß zwei oder drei Covid-Impfungen, wie immer mehr Österreicher. Die Wienerin erhielt Ende September bereits ihren vierten Stich. „Erst glaubten wir an einen Fehler“, erzählt ihr Enkel im „Heute“-Gespräch.

Sie bildete keine Antikörper

Die Rentnerin leidet an Asthma und Diabetes. Um sich vor Covid zu schützen, ließ sie sich im Frühling zwei Mal mit Moderna impfen. Als sie einige Zeit später wegen eines Kreislaufkollaps ins Krankenhaus musste, legte man ihr nach Untersuchungen die dritte Impfung mit Astra Zeneca nahe.

Doch dabei sollte es nicht bleiben, denn: „Die Patientin konnte aufgrund einer Grunderkrankung bisher keine Antikörper bilden“, erklärt AKH-Sprecherin Karin Fehringer auf „Heute“-Anfrage.

Die vierte Spritze, wieder mit Moderna, soll die Antikörper der Seniorin nun endlich in die Höhe schnellen lassen. Eine Kontrolle nächste Woche soll Gewissheit bringen. „An sich ist der Fall nicht bedenklich. Ein Überimpfen ist nicht zu erwarten“, gibt Experte Herwig Kollaritsch Entwarnung

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen