Keine neue Lunge: Vater starb im Spital

Mit allen Mitteln kämpften Familie, Freunde und der Verein "Papa Bär" um eine neue Lunge für Martin K. aus Wr. Neustadt. Jetzt starb der 29-Jährige im Krankenhaus.

. Jetzt starb der 29-Jährige im Krankenhaus.

Es war ein Wettlauf gegen die Zeit: 16 Tage hing Martin K. im St. Pöltener Spital an der Herz- Lungen-Maschine. Sein Körper hatte vier Jahre nach seiner Lungentransplantation begonnen, das Organ abzustoßen.

Für einen erneuten Ersatz setzten Freunde und Familie alle Hebel in Bewegung, doch es war zu spät. Der Zustand des 29-Jährigen verschlechterte sich rapide, er starb im Kreis seiner Familie. Zurück bleiben sein kleiner Sonnenschein, Töchterlein Zoe (2), und Schulden. Es fehlt sogar das Geld für eine Beerdigung.

Der Verein "Papa Bär" richtete sofort ein Spendenkonto ein.

Konto: Reinhard Schiefer, IBAN: AT46 6000 0205 1007 6150; Zweck: Martin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen