Keiner plant türkische Ortstafeln, FPÖ trotzdem dagegen

Dominik Nepp ist gegen etwas, von dem nie die Rede war.
Dominik Nepp ist gegen etwas, von dem nie die Rede war.
Facebook
Dominik Nepp (FPÖ) warnt auf Facebook vor türkischen Ortstafeln. Nur war von denen nie die Rede.

FPÖ-Landesparteiobmann Dominik Nepp will etwas verhindern, das nie irgendwer gefordert hat: türkische Ortstafeln. Wohl inspiriert vom jahrzehntelang währenden Ortstafelstreit in Kärnten, wo Bilder um die Welt gingen, in denen Dr. Jörg Haider staatstragend drei Bleche abgeschraubt hat. Nur will mit Nepp gar niemand streiten, weil das Thema aus der Luft gegriffen ist.

Erfundene Tafeln

Auf Facebook warnt Nepp also vor seinen erfundenen Tafeln, die nie jemand aus einer anderen Partei je verlangt oder auch nur angesprochen hat, und bewirbt den Beitrag auch noch mit mindestens 400 Euro Budget, wie auf seiner Facebook-Seite einzusehen ist. Unter seinen Anhängern hagelt es jedenfalls Begeisterungsausbrüche. Endlich ist jemand gegen diesen Vorschlag, den keiner gemacht hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
FPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen