Darum verbietet Knightley ihrer Tochter "Cinderella"

Keira Knightleys dreijährige Tochter Edie darf "Cinderella" und "Ariel - die Meerjungfrau" nicht sehen.

Obwohl "Cinderella" und "Arielle - die Meerjungfrau" zu den erfolgreichsten Kinderfilmen zählen, darf Keira Knightleys dreijährige Tochter Edie diese Disney-Klassiker nicht sehen.

Falsches Frauenbild

Laut der Hollywood-Aktrice vermitteln diese Filme ein falsches Frauenbild. "Cinderella wartet auf einen reichen Mann, um sie zu retten. Das ist nicht gut. Sie sollte lieber sich selbst retten", so Keira Knightley in der TV-Show von Ellen DeGeneres.

So ähnlich sei das auch bei "Arielle, die Meerjungfrau". "Die Songs sind großartig, aber man gibt doch seine Stimme nicht für einen Kerl auf.", meint die 33-Jährige.

Andere Disney-Filme sind erlaubt

"Frozen" oder "Moana" dagegen, dürfte Edie wiederum sehen. "Sie sind eigenständige Charaktere, die sich nicht von Männern abhängig sind", erklärt die Schauspielerin.

Demnächst ist Knightley im neuen Disney-Remake von "Nussknacker" (Titel: "Der Nussknacker und die vier Reiche") zu sehen. Den Teaser-Trailer zu der Neuauflage finden Sie HIER. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsKeira Knightley

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen