Keith Richards lästert über Rihanna und Adele

Musiker Keith Richards (72) ist erneut in Lästerlaune. Der "Rolling Stones"-Gitarrist hat sich darüber ausgelassen, dass sich Künstler, wie Adele oder Rihanna heutzutage auf andere Songwriter verlassen müssen. Grund dafür ist, laut Richards das fehlende Talent der Sänger.

Musiker heutzutage auf andere Songwriter verlassen müssen. Grund dafür ist, laut Richards das fehlende Talent der Sänger. 
Auf die Frage des "Time Out"-Magazins, ob Keith Richards denke, dass es verrückt sei, dass Stars wie Adele oder Rihanna auf mehrere Songschreiber zurückgriffen, sagte er: "Naja, die können das eben nicht selbst, oder?" Super-Stimme Adele brauchte beispielsweise ganze elf Menschen, um ihr drittes Album "25" fertigzustellen.

Zudem findet der 72-jährige Musiker es traurig, dass die Charts voller Menschen sei, die nur berühmt sein wollen und keine wahre musikalische Integrität hätten: "Die Musik dreht sich immer im Kreis. Wir sind inmitten so einer "Showbusiness"-Periode. So wie "X Factor" und dieser ganze Wettbewerbs-Sch****. Das ist nur für Leute, die berühmt werden wollen. Wenn du berühmt werden möchtest, viel Erfolg dabei. Lern lieber schonmal, wie du damit dann umgehst."

Seine Kollegen teilen diese Meinung allerdings nicht, so trat Ronnie Wood bereits mit "One Direction" auf, während Mick Jagger angab, den Shows ambivalent gegenüberzustehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen