Kellerbrand: Inhaber löschte mit Gartenschlauch

Bild: FF Neulengbach

Ein Kellerbrand in einem Einfamilienhaus hat am Sonntagnachmittag die Feuerwehr in Neulengbach (Bezirk St. Pölten) beschäftigt. Versuche des Besitzers, die Flammen mit einem Gartenschlauch zu löschen, scheiterten, berichteten die Einsatzkräfte, die binnen weniger Minuten zur Stelle waren.

Der Feuerwehreinsatz sei "buchstäblich in letzter Sekunde" erfolgt, hieß es weiter. Nur kurze Zeit später wäre ein Großbrand mit massiven Schäden und Zerstörung großer Teile des Gebäudes nicht mehr zu verhindern gewesen.

Letztlich wurde das Feuer binnen 15 Minuten gelöscht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen