Kellerbrand: Schwangere und sechs Kinder verletzt

Bild: Leserreporter
Kellerbrand im 10. Wiener Gemeindebezirk: Den Hausbewohnern wurde der Fluchtweg durch die starke Rauchentwicklung abgeschnitten.

Feuerwehr-Einsatz am Samstagabend in Favoriten: In einer Wohnhausanalge brach gegen 18.30 Uhr plötzlich ein Kellerbrand aus. Die Bewohner des Hauses bemerkten das Feuer und alarmierten sofort die Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr.

Bevor die Florianis mit dem Löschzug eingetroffen sind, flüchteten etliche Bewohner in den Innenhof. Die starke Rauchentwicklung schloss den Menschen in der vom Brand betroffenen Stiege jedoch den Fluchtweg ab - das ganze Stiegenhaus war voller Rauch.

Drei Bewohner konnten sich über eine Dachluke auf das Dach retten. Alle anderen warteten an ihren Fenstern und Balkonen auf die Rettung durch die Feuerwehr. Als die Florianis dann am Einsatzort eingetroffen sind, begannen sie sofort mit der Brandbekämpfung im Keller.

Schwangere und Kinder warteten auf Hilfe



Eine schwangere Frau und sechs Kinder hatten allerdings keine Chance mehr zu flüchten. Sie mussten von den Einsatzkräften über eine Drehleiter ins Freie gerettet werden. In der Zwischenzeit machten sich Feuerwehrmänner mit Atemschutzmasken auf den Weg zu den drei Personen auf dem Dach. Mit Fluchtfiltermasken wurden sie in Sicherheit gebracht, genau so wie die Bewohner, die im Innenhof auf Hilfe warteten.

Die Wiener Berufsfeuerwehr konnte insgesamt 25 Personen retten. Teilweise wurde die Bewohner von der Rettung notfallmedizinisch versorgt. Elf davon mussten jedoch nach dem Kellerbrand in ein Krankenhaus gebracht werden - darunter auch die sechs Kinder und die schwangere Frau. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen. (mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bhf. FavoritenCommunityBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen