Arbeit mit Beyoncé war für Kelly Rowland "Folter"

Mit ihren Kolleginnen Kelly Rowland (links) und Michelle Williams (rechts) wurde Beyonce als Frontfrau von "Destiny's Child" berühmt.
Mit ihren Kolleginnen Kelly Rowland (links) und Michelle Williams (rechts) wurde Beyonce als Frontfrau von "Destiny's Child" berühmt.(Bild: imago images)
Kelly Rowland sprach in einer Show über ihre Zeit bei der Girlgroup "Destiny's Child". Dabei kam sie auch auf ihre Kollegin Beyoncé zu sprechen.

Obwohl sie in den 90er Jahren eine der erfolgreichsten R'n'B-Girlgroups waren, erinnert sich Kelly Rowland nicht gerne an die Zeit zurück. An der Seite von Frontsängerin Beyoncé Knowles-Carter zu arbeiten, beschrieb die Sängerin als "Folter". "Kannst du dir vorstellen, wie es ist, mit Beyoncé in einer Gruppe zu sein?", fragte sie Juror Chris Sebastian in der Show "The Voice Australia".

So schlimm war es für Kelly

"Ich habe mich mental ständig gequält. Ich dachte mir damals die ganze Zeit: 'Ich kann dieses Kleid nicht tragen. Sie werden sagen, dass es wie für B. (Beyoncé, Anm.) gemacht ist", enthüllte Rowland. Sie hatte ständig das Gefühl, sie werde mit Beyoncé verglichen. "Ich würde lügen, wenn ich sage, es hätte mir nichts ausgemacht." 

Rowland und Beyoncé kamen im Jahr 1990 mit LaTavia Roberson sowie LeToya Luckett, zusammen, um die Girlgroup "Destiny's Child" zu gründen. 2005 wurde die Band aufgelöst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Beyoncé Knowles

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen