Szene

Kendall Jenner: Darum das Nippel-Piercing

Heute Redaktion
Teilen

Kendall Jenner (19) war in einer rebellischen Phase, als sie sich ihre Brustwarze piercen ließ. Die 'Keeping Up with the Kardashians'-Darstellerin hat nun zugegeben, dass sie sich in diesem Jahr das Schmuckstück stechen ließ und erklärte auch, wie sie auf die Idee kam.

(19) war in einer rebellischen Phase, als sie sich ihre Brustwarze piercen ließ. Die 'Keeping Up with the Kardashians'-Darstellerin hat nun zugegeben, dass sie sich in diesem Jahr das Schmuckstück stechen ließ und erklärte auch, wie sie auf die Idee kam.

"Es ist wahr. Ich hatte eine taffe Phase in meinem Leben..., war sehr rebellisch und dachte mir, 'Ich mach's einfach'." Kurz bevor es aber soweit war, hätte es sich die 19-Jährige fast anders überlegt. Ihr wurde nämlich gesagt, wie schmerzhaft die Prozedur sein würde.

"Ganz ehrlich, es tut weh, aber es war nicht so schlimm, wie alle behauptet hatten und vielleicht wurde einfach ein großer Hype darum gemacht. Ich dachte wirklich, es würde richtig, richtig schlimm werden. Am Ende war es nicht so schlimm, wie ich erwartet hatte", so die schöne Brünette im Interview für die amerikanische Kolumne .

(34) riet ihr allerdings tunlichst davon ab. Jenner erzählte: "Meine Schwester Kim hat immer gesagt, 'Klebe keinen Autoaufkleber auf einen Bentley'."

;