Kesha klagt Produzenten wegen Missbrauchs

Schwere Vorwürfe erhebt Popsternchen Kesha gegen ihren Produzenten Dr. Luke, der sie mit 18 Jahren unter Vertrag genommen hat. Er soll sie mehr als ein Jahrzehnt sexuell, physisch und emotional missbraucht haben. Sie will auch eine Auflösung ihres Vertrags erwirken.

Schwere Vorwürfe erhebt gegen ihren Produzenten Dr. Luke, der sie mit 18 Jahren unter Vertrag genommen hat. Er soll sie mehr als ein Jahrzehnt sexuell, physisch und emotional missbraucht haben. Sie will auch eine Auflösung ihres Vertrags erwirken.

Lukasz Gottwald, so der bürgerliche Name des Produzenten, soll Kesha unter anderem öfter zu Drogenkonsum gezwungen und sich dann an ihr vergangen haben. Dieser Missbrauch war auch verantwortlich für die Essstörung, wegen derer sich  die Sängerin in eine Reha-Klinik begeben musste .

"Diese Klage ist die Anstrengung Keshas, wieder Kontrolle über ihre Karriere und ihre persönliche Freiheit zurückzuerlangen, nachdem sie zehn Jahre Opfer von geistiger Manipulation, emotionalem Missbrauch und sexuellen Übergriffen durch Dr. Luke war", sagte Mark Geragos, der Anwalt der Sängerin in einem Statement zu TMZ.

Ein Vertreter der Produzenten weist die Vorwürfe als haltlos zurück. Dr. Luke klagt nun laut TMZ im Gegenzug Kesha. Die Vorwürfe des Missbrauchs seien nichts als Lügen. Er sei schon längst in Besitz eines Klageentwurfs von Kesha. Damit habe sie schon lange versucht, sich aus dem Vertrag "herauszuerpressen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen