Kickboxer attackierte Mann wegen angeblicher Schulden

Am Dienstag Abend wollten zwei Freunde essen gehen. Dabei trafen sie einen Bekannten, der plötzlich angebliche Schulden von einem der beiden forderte. Dann wurde er aggressiv und attackierte den Mann so sehr, dass dieser mit Verletzungen behandelt werden musste. Der Täter, ein Kickboxer, wurde festgenommen.

Gegen 20:00 Uhr trafen sich zwei Freunde am Reithoferplatz, um gemeinsam Abendessen zu essen. Als die beiden gerade in ein nahegelegenes Lokal gehen wollten kam der Beschuldigte Hüseyin Y. (41) zufällig hinzu. Er verwickelte die beiden Männer, die er flüchtig kannte, in ein Gespräch. Im Zuge dieses Gesprächs forderte der Beschuldigte von einem der Männer Geld, welches er ihm angeblich schuldete.

Der Beschuldigte drohte dem Opfer immer wieder mit Gewalt, sollte er das geforderte Bargeld nicht sofort beschaffen. Als da Opfer sich weigerte, die vom Beschuldigte geforderten "Schulden" zu begleichen, attackierte der Kampfsportler Hüseyin Y. das Opfer mit Faustschlägen und Fußtritten und fügte dem Opfer auch mehrere Schnittwunden an den Unterarmen mit einem Messer zu. Nachdem er von seinem Opfer abließ, begab sich der Verletzte auf die Polizeiinspektion und meldete den Vorfall. Die Polizisten leisteten Erste Hilfe und verständigten die Wiener Berufsrettung. Das Opfer erlitt durch die Attacken Schnittwunden, Platzwunden und eine Prellung des Schädels.

In weiterer Folge konnten die Polizeibeamten den Aufenthaltsort des Hüseyin Y. feststellen. Beamte der Sondereinheit WEGA nahmen Hüseyin Y. fest. Er befindet sich in Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen