Kilometerlanger Stau auf Wiener A22 nach Tunnel-Unfall

Auf der Donauuferautobahn kam es Dienstagnachmittag nach einem schweren Unfall zu kilometerlangem Stau in Richtung Tangente.

Kurz vor 16 Uhr kam der Verkehr auf der A22 in Richtung Südosttangente (A23) kurzzeitig zum Erliegen. Nach einem Unfall mit einem Lkw im Kaisermühlentunnel war nach ersten Informationen der Wiener Polizei nur mehr ein Fahrstreifen für den Verkehr frei, ein Stau war die Folge. 

Bereits ab der Floridsdorfer Brücke wälzte sich die Blechkolonne nur mehr zäh vorwärts. Die Länge des Staus wuchs, Angaben der Asfinag zufolge, schnell auf rund vier Kilometer an. 

Weitere Unfälle sorgen für Chaos

Auch am Knoten Kaisermühlen soll ein Lkw verunfallt sein. Hier musste der Beschleunigungsstreifen gesperrt werden. Auf der A23 staut es sich ebenfalls bereits weit zurück.

Und als wäre das nicht genug, auch auf der Brigittenauer Lände hat es gekracht. Bei der Auffahrt Nordbrücke hat sich laut Polizei ebenso ein Unfall ereignet, es ist nur mehr ein Fahrstreifen für den Verkehr frei. Die – wenig überraschende – Folge: Stau.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WienFloridsdorfDonaustadtAutobahnStauUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen