Wien

Kiloweise Drogen – Chat-Dealer in flagranti ertappt

Braune Bröserl, Brocken und Bargeld fanden die Ermittler der Wiener Polizei bei einem Messenger-Dealer in Floridsdorf.

Leo Stempfl
Teilen
Es wurden ca. 600 Gramm Heroin, 1.200 Gramm Streckmittel und über 900 Euro Bargeld sichergestellt.
Es wurden ca. 600 Gramm Heroin, 1.200 Gramm Streckmittel und über 900 Euro Bargeld sichergestellt.
LPD Wien

Um in den modernen Zeiten an Drogen zu kommen, muss man oft nicht einmal mehr das Haus verlassen. Auch die unsichere Anbahnung an dubiose Personen kann leicht vermieden werden, indem man den Stoff per Messenger-App ordert.

So handhabte das auch ein 29-jähriger Dealer mit serbischer Staatsangehörigkeit. Er soll sich auf eben solchen Apps herumgetrieben und dadurch bereits die Aufmerksamkeit der Ermittler (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) auf sich gezogen haben.

Gestrecktes Heroin

Am Mittwoch klickten gegen 15.30 Uhr schließlich in Floridsdorf die Handschellen: Er wurde auf frischer Tat ertappt. Es folgte eine Hausdurchsuchung an seiner Wohnadresse.

Dort hatte er eine enorme Menge Suchtmittel gebunkert. Insgesamt wurden ca. 600 Gramm Heroin, 1.200 Gramm Streckmittel und über 900 Euro Bargeld sichergestellt.

    <strong>26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang.</strong> Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021946" href="https://www.heute.at/s/landwirt-30-stoesst-beim-hausumbau-auf-geheimgang-120021946">Alle Infos hier &gt;&gt;&gt;</a>
    26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang. Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". Alle Infos hier >>>
    Thomas Scheucher, Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich