Kim Kardashian leidet unter Kanyes Kontrollzwang

Bild: Reuters

Ist Kanye West (36) nun komplett durchgeknallt? Nachdem der Musiker erst vor wenigen Wochen das Auto seiner Herzdame Kim Kardashian (33) mit einem GPS-Sender ausstatten ließ, wurden nun Kameras in den gemeinsamen vier Wänden angebracht. Überall!

(33) mit einem GPS-Sender ausstatten ließ, wurden nun Kameras in den gemeinsamen vier Wänden angebracht. Überall!

West soll laut "Daily Mail" zahlreiche Kameras im gemeinsamen Haus installiert haben "Kanye ist sehr beschützend, wenn es um North geht. Und ihm gefällt die Vorstellung, jederzeit nach ihr sehen zu können, wenn er auf Tour ist", wird ein Insider von dem Blatt dazu zitiert. Die Überwachungsgeräte erlauben es dem Rapper, seine Gattin und Töchterchen North 24 Stunden am Tag im Auge zu behalten.

Kim soll von der Aktion übrigens gar nicht begeistert sein: "Sie hasst die Idee, die ganze Zeit beobachtet zu werden. Sie hat ihm gesagt, dass sie das Gefühl hat, er hätte etwas an ihren Erziehungsmethoden auszusetzen", plauderte die Quelle weiter aus. "Er hat Kim versichert, dass er die Kameras nur installiert hat, weil er North so sehr vermisst, allerdings hat die ganze Sache bereits für ein Zerwürfnis zwischen ihnen gesorgt", verriet der Insider.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen