Kim Kardashian vor Restaurant attackiert

Laut diversen US-Medien wurde Kim Kardashian nach einem Restaurant-Besuch attackiert. Nun erklärte der Reality-Star auf Twitter, was wirklich passiert ist.
Seit dem Raubüberfall in Paris zeigt sich Kim Kardashian selten in der Öffentlichkeit. Nun legte der Reality-Star bei den "Fashion Awards" in Los Angeles seinen ersten Auftritt am roten Teppich hin. Doch statt ihrem Besuch bei der Veranstaltung, wurde eine angebliche Attacke vor einem Restaurant zum Thema des Abends.

Und so kams: Nach der Verleihung ging der "Keeping up with the Kardashians"-Star mit ein paar Freunden zu "Mr. Chow" essen. Nach dem Verlassen des Restaurants lichteten Fotografen einen telefonierenden Fußgänger ab, der fast gegen Kim krachte. Der Mann wurde sofort von Kims Securitys festgehalten.

Keine absichtliche Attacke

Diverse US-Medien berichteten, die 36-Jährige wäre von dem fremden Mann angegriffen worden. Daraufhin twitterte Kim, was wirklich nach dem Restaurant-Besuch passiert war. "Jonathan Cheban hat mich gerade angerufen und gefragt ob ich ok bin, weil er online gelesen hat, dass ich vor Mr. Chow attackiert wurde. Das stimmt nicht! So seltsame Gerüchte", twitterte Kardashian. Weiters erklärte sie: "Ein unbekannter Typ wäre fast in mich reingelaufen, aber krachte dann in die Parkuhr. Er hat mich nicht attackiert. Ich hoffe er ist ok."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auf den Fotos sieht Kim dennoch etwas mitgenommen aus...





(AD)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
BildstreckeStarsKim Karadshian

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen