Kind auf Schulweg von LKW erfasst und schwer verletzt

Mit einem Abbiegeassistenten hätte solch ein Unfall womöglich verhindert werden können
Mit einem Abbiegeassistenten hätte solch ein Unfall womöglich verhindert werden könnenMarkus Scholz / dpa / picturedesk.com
Eine 11-Jährige wurde von einem rechtsabbiegenden LKW erfasst und schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich am Schulweg.

Einen verpflichtenden Rechtsabbiegeassistenten für LKW gibt es bisher nur in Wien, so kommt es immer noch zu Unfällen wie diesem. Freitagfrüh, gegen 7.20 Uhr, fuhr ein 56-jähriger Österreicher mit einem LKW auf der Holzhammerstraße am Stadtrand von Innsbruck. An einer Kreuzung wollte er rechts abbiegen.

Über die Straße führt ein Zebrastreifen, auf dem sich gerade eine 11-jährige Österreicherin befand. Laut der Polizei war sie gerade am Weg zur Schule. Der rechtsabbiegende LKW erfasste die Schülerin, welche daraufhin zu Boden gestoßen wurde.

Überrollt

In der Aussendung heißt es weiter, das Mädchen wurde "vermutlich von den Hinterrädern im Bereich der Beine teilweise überrollt". Dadurch erlitt die 11-Jährige schwere Verletzungen und wurde von der Rettung in die nahegelegene Klinik Innsbruck eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
InnsbruckTirolUnfallSchule

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen