Kinder aus vermülltem Haus mit 245 Tieren befreit

Ein vermülltes Haus voll von Tieren und zwischendrin drei Kinder? Was unfassbar klingt, war in Edgewater (Florida) leider traurige Realität.
Es sind erschreckende Bilder, die das "City of Edgewater Police Department" auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte.

In einem völlig vermüllten Haus entdeckten die Beamten insgesamt 245 Tiere, darunter vier Hunde, 14 Vögel und 60 Ratten samt 23 Babys.

Es sei fast unmöglich gewesen, durch das Haus zu laufen, ohne auf Müll zu treten. Zudem sollen die Räumlichkeiten voller Tierkot und -urin gewesen sein.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei der Durchsuchung der Wohnung fand die Polizei aber nicht nur Hunderte Tiere, sondern auch drei Kinder. Es handelt sich um Mädchen zwischen acht und zehn Jahren.

Vater verständigte Polizei

Die gefundenen Kinder hätten unter der Obhut ihrer Eltern sowie der Freundin des Vaters gehaust, heißt es von Seiten der Polizei auf Facebook.

Wie "CNN" berichtet, habe der Vater selbst die Polizei verständigt. Der Mann hätte sich von seinen Partnern trennen und die Kinder mit sich nehmen wollen.

In seiner fünfjährigen Zeit als Polizist "war dies das absolut schlimmste Zuhause, in dem ich jemals war", schrieb Officer Anthony Binz.

Die Kinder sind inzwischen bei einem "verantwortungsbewussten Familienmitglied" untergekommen, die Tiere wurden in ein Tierheim gebracht.

Der Vater und seine beiden Partnerinnen wurden wegen Kindesmisshandlung und Tierquälerei angezeigt.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWelt

CommentCreated with Sketch.Kommentieren